Durchgeknallt

Politsatire, Märchen, Liebeskomödie und Spektakel: Jacques Offenbachs «Le Roi Carotte» ist ein Disney-Film avant la lettre

Ein König, der von einem Wurzel­gemüse entthront wird. Ein Sexualverbrechen inmitten von Marien-Mystik. Heiner Müller in den Ruinen Europas. Schrille Stoffe, an die sich schon lange niemand mehr traute.

Aber nun hat die Opéra de Lyon Offenbachs «Le Roi ­Carotte» (1872) heiter eingedampft, das Theater Freiburg Wolf-Ferraris Neapel-Thriller «Der Schmuck der Madonna» (1911) schlüssig aufbereitet und die Oper Zürich Rihms «Hamletmaschine» (1987) wunderwirksam wieder in Betrieb genommen – wobei der Titel «Wiederentdeckung des Jahres» mit knappem Vorsprung an «I giojelli della Madonna» geht.

 

«Stellt Euch vor! Ein Gemüse auf dem Thron, das gab es noch nie!» Nein, in der Tat, eine Karotte, die schändlich die Macht gegen einen legitimen König ergreift, sich die diesem versprochene Prinzessin unter die Wurzeltriebe reißt und sich die Minister gefügig macht, das kommt sonst selbst im Werk Jacques Offenbachs nicht vor, in dem es ja fast alles gibt. «Le Roi Carotte», aus dem die Eingangszeile stammt, ist überhaupt reich an in der Musiktheatergeschichte unerhörten, be­ziehungsweise unersehenen Bildern. Um seinen Thron von der üblen Karotte zurückzuerobern, muss der miserabel regierende, aber ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Jahrbuch 2016
Rubrik: Wiederentdeckung des Jahres, Seite 36
von Michael Stallknecht

Weitere Beiträge
Lob der Bastarde

Bei Shakespeare hat sich nicht nur Verdi bedient. Noch 400 Jahre nach dem Tod des Elisabethaners beleben seine Stoffe und Figuren das Musiktheater. Gerade erst wurde in Wien eine neue Hamlet-Oper (von Anno Schreier) uraufgeführt. In Shakespeares Stücken wirbeln Erhabenes und Triviales, Tragik und Komik, Königshof und Kneipe wild durch­einander. Vielleicht ist es...

Oper 2016/17

Deutschland

 

Aachen
Theater Aachen

GENERALINTENDANT UND GESCHÄFTSFÜHRER: Michael Schmitz-Aufterbeck
GENERALMUSIKDIREKTOR: Kazem Abdullah
VERWALTUNGSDIREKTOR UND GESCHÄFTSFÜHRER: Udo Rüber
SEKRETARIAT DER GESCHÄFTSFÜHRUNG: Doris Hautermann, Tatjana Trunsperger
CHEFDRAMATURGIN: Inge Zeppenfeld
KÜNSTLERISCHE BETRIEBSDIREKTORIN, CHEFDISPONENTIN UND STELLV. DES...

Expedition zwischen Struktur und Natur

Ende 1910 machen sich der Norweger Roald Amundsen und der Brite Robert Scott auf, den Südpol zu entdecken. Beide werden ihn erreichen, mehr als ein Jahr später, der Norweger als Erster, der Brite als Zweiter. Scott und sein gesamtes Team kommen auf dem Rückweg um. In der Geschichte der Entdecker, der Expeditionen und der großen Abenteuer ist der Kampf um den Südpol...