Estnische Tragödie

Helsinki | Reinvere: Puhdistus

Das Buch ist ein Welterfolg. Gerade 31 Jahre alt, veröffentlichte die finnische Autorin Sofi Oksanen 2008 ihren Roman «Puhdistus», zu Deutsch «Fegefeuer». Mittlerweile ist er in 43 Sprachen übersetzt. In ihrem Heimatland hat er alle wichtigen Literaturpreise gewonnen, in den skandinavischen Ländern und Frankreich wurde er mehrfach ausgezeichnet, auch in Deutschland zeigte sich die Kritik begeistert. Schon hat die Arbeit an einer Verfilmung des Stoffs begonnen.



Der Zeitrahmen dieses atemlos spannenden Bestsellers sind die Jahrzehnte zwischen 1939 und 1992 – eine dramatische Phase in der Geschichte Estlands. Im Mittelpunkt steht die Witwe Aliide, die nach Ende der kommunistischen Herrschaft durch ihre überraschend auftauchende Enkelin Zara mit der eigenen Vergangenheit und verdrängten Schuld konfrontiert wird. In kurzen Kapiteln mit Rück- und Vorblenden entfaltet Oksanen ein Drama aus Eifersucht, Gewalt, Mord und Verrat, die in Aliides Selbstverbrennung kulminiert.

Die finnische Nationaloper hatte den jungen estnischen Komponisten Jüri Reinvere beauftragt, eine Oper aus dem Roman zu destillieren, die nun in Helsinki uraufgeführt wurde. Die Erfahrung zeigt, dass die Übertragung eines ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Juni 2012
Rubrik: Panorama, Seite 40
von Andreas Bücker