Ensemblekultur anno 1960

Aus dem Kölner Opernarchiv: «Don Giovanni» unter Wolfgang Sawallisch

Der Zeitpunkt könnte symbolischer kaum gewählt sein. Gerade hat das Kölner Opernhaus den Aufbruch in eine neue Ära eingeleitet; Uwe-Eric Laufenberg hat mit den «Meistersingern» die erste Produktion seiner Amtszeit selbst inszeniert. Nun erscheint der Mitschnitt einer «Don Giovanni»-Aufführung vom 20. März 1960, der in ähnlicher Situation entstanden ist. Es gab einen neuen Intendanten, Oscar Fritz Schuh, der selbst Regie führte. Mit dem damals 36-jährigen Wolfgang Sawallisch war ein neuer General-
musikdirektor im Amt. Dieser «Don Giovanni» war ihre erste gemeinsame Arbeit.

Auf der Bühne standen vier Rollendebütanten: Edith Mathis als Zerlina, Franz Crass als Commendatore, Fritz Wunderlich als Don Ottavio und Hermann Prey in der Titelpartie. Elisabeth Grümmer kam von der Deutschen Oper aus Berlin; drei Sänger des Kölner Ensembles vervollständigten die Besetzungsliste: Hildegard Hillebrecht als Donna Elvira, Hans-Georg Knoblich als Masetto und Georg Stern als Leporello.
Wie damals üblich, wurde in deutscher Sprache gesungen – in diesem Fall nach einer Übersetzung von Georg Schünemann. Das verlangt von unseren Ohren heute eine gewisse Gewöhnung; Witz und Tempo der Originalversion ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Dezember 2009
Rubrik: Medien | CDs, Seite 32
von Christoph Vratz

Vergriffen