Wichtige Sänger der Saison

Auf dieses Debüt waren alle gespannt: Christian Gerhaher als Mozarts skrupelloser Verführer? Dieser tiefernste, skrupulöse Sänger? Christof Loy schickte ihn in Frankfurt als alten Mann auf die Bühne, und er sang den Don Giovanni mit einer Stimme voller Abgründe, vereinte Kraft und Zerbrechlichkeit, Frische und Reife – und gestaltete die Rezitative so nuanciert wie jedes der Lieder, mit denen er einmal mehr die Zuhörer in den Bann schlug.



Der lyrische Tenor Uwe Stickert machte, zu Gast am Staatstheater Nürnberg, als Raoul de Nangis in Meyerbeers «Les Huguenots» (siehe auch «Wiederentdeckungen» S. 118) auf sich aufmerksam. Eine fordernde Partie, die auch dramatische Qualitäten verlangt. Stickert meisterte sie mit heroischem, dabei immer biegsamem Ton und mühelosen Höhen – ein Sänger, den es im Auge zu behalten gilt.

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Jahrbuch 2014
Rubrik: Bilanz, Seite 106
von