TV-Klassiktipps September/Oktober 2021

alpha

04.09. – 19:30 Uhr
19.09. – 21:45 Uhr
26.09. – 21:45 Uhr
03.10. – 21:45 Uhr
Bayreuth Baroque
Das Opernfestival Bayreuth

Baroque startet in seine zweite Saison – eine bemerkenswerte Leistung des Teams um den künstlerischen Leiter Max Emanuel Cencic, dem es gelungen ist, eine Neugründung in Zeiten der Pandemie erfolgreich zu etablieren.

Das spiegelt auch die Liste der Sängerinnen und Sänger wider, die in diesem Jahr ins Markgräfliche Opernhaus kommen, darunter die Sopranistin Simone Kermes und ihr Ensemble Amici Veneziani, der Countertenor Franco Fagioli und Bart Naessens – als Dirigent, Cembalist und Organist 2020 mit dem belgischen Klara Award als «Musiker des Jahres» ausgezeichnet.

arte

30.08. – 01:55 Uhr
Leonard Bernstein
Das zerrissene Genie

Kaum ein Musiker vor oder nach ihm war so vielseitig und so beliebt wie er – sei es als Dirigent, Pianist, Lehrer oder Komponist. Doch das ist nur eine Seite der Geschichte. Die Dokumentation zeigt Leonard Bernstein, wie ihn bislang kaum jemand kannte: als Zweifler, der glaubt, sich und der Welt etwas schuldig zu sein, und fast daran zerbricht. Zu hören und zu sehen sind u. a. bisher unveröffentlichte Aufnahmen.
Online verfügbar bis ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt September/Oktober 2021
Rubrik: Service, Seite 92
von Andrea Kaiser

Weitere Beiträge
Angedeutete Zeit

Die Premiere von Rossinis «Il turco in Italia» am 22. Februar 2020 war die letzte Vorstellung an der Scala, bevor das Theater zur Abwehr der Coronae-Pandemie geschlossen wurde. Rossini besingt ein idyllisches Bella Italia – «dich liebt der Himmel und die Erde!» Dagegen war am Tag der Premiere 60 Kilometer entfernt, in dem,  was die Italiener habsburgisch «il...

Drei Frauen

In Glyndebourne dreht sich der Festivalsommer diesmal – durch die Corona-Anpassungen etwas prononcierter als vorgesehen – um die Pole Ehepflicht und Liebe, so fasst Artistic Director Stephen Langridge es zusammen. Man könnte aber auch sagen: um Frauen und ihre Schicksale. Um ihre Versuche, persönliche Bedürfnisse zu verwirklichen, obwohl ihnen gesellschaftlich wie...

Automatentreffen

Sie hat nur einen kurzen Auftritt. Die Jukebox, die Detlef Heusingers «chronologischem Musiktheater» den Namen verleiht: «Jukeboxopera». Sie verschwindet nach der ersten Szene in der Versenkung der Bühne des Theaters Freiburg. Mehr als eine Initialzündung ist sie nicht. Das rund 100-minütige Werk des Komponisten und künstlerischen Leiters des Freiburger...