When Grandma was a little girl

Die Cincinnati Opera präsentiert die Uraufführung von Gregory Spears’ Oper «Castor and Patience»

Neben New Orleans, Boston und New York kann Cincinnati auf die älteste Klassikmusiktradition in den Vereinigten Staaten verweisen. Auf deren Höhepunkt etwa zur Mitte des 19. Jahrhunderts hieß die Stadt auch tausende deutsche Immigranten willkommen, die aktiv mithalfen, die einmal geschaffenen kulturellen Werte zu etablieren; noch heute erinnern daran zahlreiche, nach einigen von ihnen benannte Plätze.

Erste orchestrale Aktivitäten gab es seit den 1820er-Jahren, in späteren Zeiten entwuchsen dem Konservatorium von Cincinnati so großartige Sängerinnen und Sänger wie Kathleen Battle, David Daniels oder Tamara Wilson. Von Beginn an kooperierte die 1920 gegründete Opernkompanie mit dem Cincinnati Symphony Orchestra, einem exquisit besetzten Ensemble, das es sich auf die Fahnen schreiben kann, 1912 die US-amerikanische Erstaufführung von Gustav Mahlers Dritter Symphonie realisiert zu haben. Dessen Chefdirigenten waren durch die Bank von erlesener Qualität, dafür stehen Namen wie Leopold Stokowski, Fritz Reiner, Thomas Schippers, Michael Gielen, Jesús López-Cobos und Paavo Järvi. In der Spielstätte des Orchesters, dem wunderschönen Amphitheater am städtischen Zoo, gastierten darüber ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt September/Oktober 2022
Rubrik: Im Focus, Seite 40
von David Shengold

Weitere Beiträge
Geschlossene Gesellschaft

Die sommerlichen Opernfestspiele in Heidenheim gehören zu den ältesten Festivals des Bundeslandes Baden-Württemberg, dümpelten aber jahrzehntelang recht glanzlos und ohne künstlerische Ausstrahlung vor sich hin – zuletzt unter dem wenig inspirierenden Schweizer Dirigenten Marco-Maria Canonica. Dem aus Heidenheim gebürtigen Marcus Bosch – damals Aachener, später...

TV, Kino, Streaming 9-10 2022

arte
11.09. - 17.25 Uhr Orff: Carmina Burana «O Fortuna! Wie der Mond so veränderlich, wächst du immer oder schwindest!»
Carl Orffs szenische Kantate «Carmina Burana» handelt von der Unbeständigkeit des Glücks und der Flüchtigkeit des Lebens. Regula Mühlemann, Michael Schade und Markus Werba sind die Solisten dieser Aufführung unter freiem Himmel auf dem...

In Wagners Welt

Der Premierentitel und das ganze Drumherum dieses vierstündigen Spektakels passten zu den Ambitionen der neuen Intendanz in Kassel und ebenfalls zur heißdisktutierten documenta – mit einem kleinen Unterschied: Das politische Porzellan blieb diesmal heil. Mit «Temple of Appropriated Histories», einer interdisziplinären Bühneninszenierung des Projekts «Temple of...