TV, Streams, Kino 9/23

Opernwelt - Logo

arte

04.09. – 00.15 Uhr Kontrabass virtuos Das Ensemble Bassiona Amorosa feiert in der Synagoge Görlitz mit einem Konzert, bei dem sieben Kontrabässe zum Einsatz kommen sein 25-jähriges Jubiläum.

10.09. – 05.40 Uhr Mahler: Symphonie Nr. 9 Klaus Mäkelä und das Orchestre de Paris widmen sich in einem – coronabedingt publikumslosen – Konzert in der Philharmonie de Paris Mahlers Neunter.

10.09. – 17.

40 Uhr Concerto per Milano Juan Diego Flórez und das Orchestra Filarmonica della Scala unter Leitung von Riccardo Chailly laden zum alljährlichen Sommernachtskonzert auf den Mailänder Domplatz.

10.09. – 23.25 Uhr Mozart: Le nozze di Figaro Lotte de Beer zeigt Mozarts «Welttheater der Liebe» beim Festival d’Aix-en-Provence (2021). Thomas Hengelbrock, das Balthasar Neumann Ensemble und Chor des Marseiller Nationalkonservatoriums musizieren zusammen. Unter anderem mit Andrè Schuen (Figaro) und Lea Desandre (Cherubino).

17.09. – 07.25 Uhr Meisterwerke unseres Kulturerbes Zum Tag des offenen Denkmals widmet sich Arte in einem ganztägigen Themenschwerpunkt der Geschichte bedeutender Kulturbauten Europas.

17.09. – 17.15 Uhr Beethoven: Symphonie Nr. 9 Die Oper La Fenice lädt unter musikalischer ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt 2023
Rubrik: Daten, Seite 71
von

Weitere Beiträge
Liebesfreitod

Ihrem Namen nach würde sie gut in Wagners «Ring» passen. Hulda, das klingt nach nordischer Mythologie, nach jenem «Ort», den der Gesamtkunstwerker gern aufsuchte, um sich für seine eigene «Kunstreligion» inspirieren zu lassen . Und in der Tat geht César Francks «Hulda», posthum in Monte Carlo uraufgeführt (1894), auf ein Drama des norwegischen Dichters und...

Sie fühlt sich diskriminiert

360.000 US-Dollar sind eine Menge Geld. Man könnte damit beispielsweise eine vierköpfige Familie einige Jahre lang durchbringen. Oder sich ein Haus auf dem Land kaufen oder, wem es gefällt, einen schmucken Sportwagen, eine schicke Motoryacht. Für Anna Netrebko hat diese Summe jedoch eine ganz andere Bedeutung. Sie verlangt die umgerechnet 327.000 Euro als...

Dampfende Lokomotiven

Mit Beethoven hat die Schweinerei in der Musik begonnnen.» Der Satz könnte manchen Klassikverehrer schier in Rage versetzen: als kulturrevolutionär-dadaistische, schier blasphemische Schmähung eines schlechthin Erhabenen. Dabei stammt die Sentenz mitnichten von einem dandyhaften Provokateur: Der Wiener Komponist Josef Matthias Hauer geriet zwar mit Arnold Schönberg...