TV-Klassiktipps August 2019

Opernwelt - Logo

alpha

04.08. – 20.15 Uhr
Absolute Prokofiev (1)

11.08. – 20.15 Uhr
Absolute Prokofiev (2)

Osterfestival Moskau, 2012
Orchester des Mariinsky-Theaters, Sankt Petersburg
ML: Gergiev

arte

03.08. – 21.

00 Uhr
Mascagni: Cavalleria rusticana in den Sassi von Matera
F/CH 2019
ML: Valcuha, I: Corsetti, S: Aronica, Zilio, Gagnidze, Martinucci, Simeoni
Nach «La traviata» am Hauptbahnhof Zürich und Donizettis «L’elisir d’amore» am Mailänder Flughafen geht es nun in den Süden Italiens, um große Oper auf die Straße und unters Publikum zu bringen. Matera, eine der ältesten Städte der Welt und 2019 Kulturhauptstadt Europas, wird zur Opernkulisse. Die Höhlen der Jungsteinzeit und die berühmten Sassi – eine bis heute bewohnte Höhlensiedlung, die 1993 zum UNESCO Welterbe ernannt wurde – sind perfekter Schauplatz für die Geschichte, die Regisseur Corsetti in der Zeit der Zwangsumsiedlung in den 1960er-Jahren spielen lässt.

04.08. – 17.55 Uhr
Carmen, Don Carlos beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb

ML: Altinoglu, S: Hasselhorn, Zaïcik

11.08. – 16.35 Uhr
Art Stories – Monumente mit Seele

Der vierte Teil der kulturgeschichtlichen Dokumentation handelt von Theater- und Opernhäusern. Das Theater der Antike war ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt August 2019
Rubrik: Service, Seite 58
von Andrea Kaiser

Weitere Beiträge
Unterwegs nach Europa

Das O am Namensende ist kein Schreibfehler. «Antigono» – so heißt ein Libretto von Pietro Metastasio, das erstmals 1743 von Johann Adolph Hasse vertont wurde und eine beachtliche Karriere hinlegte: Wohl mehr als 50 Komponisten brachten ihre eigene Version heraus, darunter Christoph Willibald Gluck. Sein 1756 in Rom uraufgeführter «Antigono» stand im Mittelpunkt...

Grandios gescheitert

Zuletzt sorgte die Oper Halle vor allem wegen der erbitterten, öffentlich ausgetragenen Kontroverse um die künstlerische Leitung für Furore. Aber auch mit dem Theaterpreis des Bundes, der ausdrücklich die innovative Ausrichtung des Hauses nennt, die sich unter anderem im Konzept einer die Grenze zwischen Zuschauern und Akteuren aufhebenden Raumbühne erkunden lasse....

Stabwechsel in Sanssouci

Die Fürstin saß selbst am Cembalo. Sophie Charlotte hatte Giovanni Bononcinis Oper «Polifemo» nicht nur in Auftrag gegeben, sie war auch an der Uraufführung beteiligt, die 1702 im späteren Schloss Charlottenburg stattfand. «Wer sich fragt, woher Friedrich II. seine künstlerische Ader, seine Vorliebe fürs Flötenspiel hatte – hier ist die Antwort: von der...