Spielpläne Ausland Februar 2018

Ägypten

Kairo
Cairo Opera

Tel. +20-2-736 73 14
info@cairoopera.org
www.cairoopera.org
– Die lustige Witwe: 22., 23., 25., 26.

Australien

Melbourne
Opera Australia

Tel. +61 (3) 9256 8800
www.opera-australia.org.au
– Wagner, Tristan und Isolde: 2. (P), 5., 7., 10.


ML: Negus, I: Chaundy - S: Vlad, Abrahmsen, Sweeting, Roser, Gallop

Perth
West Australian Opera

Tel. +61 8 9265 0950
www.waopera.asn.au
– La Bohème: 3.

Sydney
Opera Australia

Tel. +61-2-931 88 200
www.opera.org.au
– Die lustige Witwe: 1., 2., 3.
– Carmen: 10., 13., 15., 17., 20., 22., 24., 27.
– The Nose: 21., 23., 26., 28.

Belarus

Minsk
Bolshoi Theatre of Belarus

Tel. +75-17 334 10 41
ticket@belarusopera.by
www.bolshoibelarus.by
– Cavalleria rusticana: 1.
– I Pagliacci: 3
– Pique Dame: 6.
– Macbeth: 10.
– Carmen: 13.
– Le nozze di Figaro: 17.
– Puccini, Tosca: 24. (P), 25.; 24. 3.
ML: Ploskina, I: Pandzhavidze, C: Lomanovich - S: Kostiuchenko

Belgien

Antwerpen
Opera Vlaanderen

Tel. +32-70-22 02 02
www.operaballet.be
– Debussy, Pelléas et Mélisande: 2. (P), 4., 6., 8., 10., 13. (Antwerpen); 23., 25., 27.; 1., 3., 4. 3. (Gent)
ML: Pérez, I: Cherkaoui/Jalet, B: Abramović, K: van Herpen, C: Schweiger, S: Erismoen, Imbrailo, Melrose, Best

Muziektheater ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Februar 2018
Rubrik: Service, Seite 63
von Redaktion

Weitere Beiträge
Sonnenschein zur Nacht

Die Vorgeschichte der zum Jahreswechsel vorgestellten Met-«Tosca» war aufregender als das, was David McVicars Inszenierung zu bieten hatte: fade Personenregie plus Ausstattungspomp à la Zeffirelli, der freilich bei jeder neuen Szene vom konservativen Stammpublikum des Hauses lautstark bejubelt wurde. Mit Luc Bondys längst entsorgter «Tosca» aus dem Jahr 2009 hatte...

Außer Konkurrenz

Mit einer Doppel-CD erinnert das Label Musique en Wallonie an den 1868 in Liège geborenen Bassisten Pierre d’Assy. Nach Stationen in Lyon, Den Haag und Brüssel (1898-1907) wurde er für zwei Jahre an die Pariser Opéra verpflichtet, wo er sich allerdings hauptsächlich mit Nebenrollen zufriedengeben musste. 1909 wechselte er nach Lyon und starb dort im März 1910 an...

Mit doppeltem Boden

Voltaire nannte ihn seinerzeit den «Helden des Jahrhunderts», und etwa gleichzeitig befand der britische Musikhistoriker Charles Burney, dass der 1699 in Bergedorf bei Hamburg geborene Johann Adolph Hasse, in Italien liebe- und verehrungsvoll il caro Sassone genannt, «von allen jetzt lebenden Komponisten der natürlichste, eleganteste und einsichtsvollste» sei. In...