Personalien | Meldungen Juli 2018

JUBILARE

Mario Venzago wurde in Zürich geboren. Schon als Fünfjähriger erhielt er Klavierunterricht und studierte später an der Universität und Musikhochschule seiner Heimatstadt, wo er Dirigierschüler von Erich Schmid war, dem Vorgänger Simon Rattles als Chefdirigent in Birmingham. Venzagos berufliche Laufbahn begann als Konzertpianist, es folgte ein festes Engagement beim Rundfunk der italienischsprachigen Schweiz (RTSI). Sein Dirigierstudium vervollständigte er bei Hans Swarowsky in Wien.

Ab 1978 wandte sich Venzago ganz dem Dirigieren zu und stand bis 1986 am Pult des Musikkollegiums Winterthur; anschließend war er bis 1989 Generalmusikdirektor am Stadttheater Heidelberg und Chefdirigent der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen. In dieser Position wirkte er 1991-94 an der Oper Graz, 1997-2003 beim Sinfonieorchester Basel und 1999-2002 beim Baskischen Nationalorchester San Sebastian. Von 2000 bis 2003 war er als Nachfolger von Pinchas Zukerman und David Zinman Künstlerischer Leiter des Baltimore Music Summer Festival. Als Musikdirektor stand er an der Spitze des Indianapolis Symphony Orchestra (2002-09) und der Göteborger Symphoniker (2004-07). Ab der Saison 2010/11 wurde er ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Juli 2018
Rubrik: Service, Seite 54
von Andrea Kaiser

Vergriffen