Die Bilanz der Spielzeit im Urteil von fünfzig Kritikern

Opernwelt - Logo

1. Uraufführung 2. Wieder­entdeckung 3. Aufführung 4. Inszenierung/Regisseur

5. Bühnenbild/Ausstattung 6. Kostüme  7. Dirigent(in) 8. Sänger/innen

9. Nachwuchskünstler/innen 10. Opernhaus 11. Orchester 12. Chor

13. Ärgerlichste Opernerfahrung 14. Musik-/Opern­buch 

15.

CD-/LD-/Vide /DVD-Veröffentlichung

John Allison
London
Opera, Sunday Telegraph


1. Huang Ruos «Dr Sun Yat-sen» in Hong Kong
2. Roman Statkowskis «Maria» beim Wexford Opera Festival
3. Rimsky-Korsakows «Die Legende von der unsichtbaren Stadt Kitesch» in Amsterdam
4. William Kentridge mit Schostakowitschs «Die Nase» in Aix-en-Provence
5. Christian Schmidt für Wagners «Parsifal» in Zürich
6. Brigitte Reiffenstuel für Verdis «Falstaff» am Royal Opera House in London
7. Antonio Pappano für seine Arbeit am Royal Opera House in London
8. Ermonela Jaho als Suor Angelica am Royal Opera House in London; Toby Spence als Lenski («Eugen Onegin») an der English National Opera und als David am Royal Opera House in London
9. Ryan Wigglesworth für sein «Caligula»-Dirigiat an der English National Opera in London und mit Oliver Knussens «Where the Wild Things are» und «Higglety Pigglety Pop» beim Aldeburgh Festival
10. Das Opera Theatre of ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von Opernwelt? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Opernwelt-Artikel online lesen
  • Zugang zur Opernwelt-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Opernwelt

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Opernwelt Jahrbuch 2012
Rubrik: Service, Seite 92
von

Weitere Beiträge
«Es muss alles von innen kommen»

Allzu viele Brünnhilden werden wohl nicht mehr kommen.» Das sagt sie so einfach, ganz trocken, begleitet von einem herben Lachen.

Vor einem Jahr hat sie erstmals in San Francisco Wagners Marathonstrecke absolviert. Dann wurde sie in diesem Festspielsommer als Lichtgestalt der Münchner «Götterdämmerung» gefeiert – und nun schon das Ende? Aber es ist ja nicht Frust,...

Gülden, grau und silberblau

Was heut gehet müde unter,
Hebt sich morgen neu geboren.
Manches geht in Nacht verloren –
Hüte dich, sei wach und munter.

Diese Verse aus Eichendorffs «Zwielicht», von Robert Schumann im «Liederkreis» op. 39 vertont, könnten auch die Problematik der alternden Sängerstimme beschreiben. Dietrich Fischer-Dieskau hat den Zyklus nach Gedichten von Eichendorff 1985...

Aus einer Hand

Russland ist groß. Doch schon zu Sowjet-Zeiten, als das Land noch größer war, hörte man selten von Regisseuren und Bühnenbildnern mit unverwechselbarer Handschrift. Man sah bei Gastspielen des Kirow Theaters und des Moskauer Bolschoi Theaters oder bei Devisen-Tourneen personal- wie lautstarker Provinzensembles immer nur uralte «Boris Godunows» und blässliche «Eugen...