Kritikerumfragen tanz

Die Saison 2016/17

42 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktion des Jahres:
Akram Kahn: «Giselle»

Publikumsfavorit des Jahres:
Marco Goecke: «Nijinski»

Tänzer des Jahres:
Osiel Gouneo

Choreograf des Jahres:
Sidi Larbi Cherkaoui

Kompanie des Jahres:
Ballett am Rhein


Die Saison 2015/16 

42 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktion des Jahres:
Akram Khan: «Until the lions»

Tänzerin des Jahres: 
Sylvie Guillem

Tänzer des Jahres:
Steven McRae

Choreografin des Jahres:
Anne Teresa de Keersmaeker

Choreograf des Jahres:
Alexei Ratmansky

Kompanie des Jahres: 
Bayerisches Staatsballett


Die Saison 2014/15:
 

50 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktion des Jahres:
Maguy Marin: «BiT»

Tänzer des Jahres:
Vladislav Lantratov

Tänzerin des Jahres:
Alina Cojocaru

Choreograf des Jahres:
Marco Goecke

Kompanie des Jahres:
Ballett am Rhein


Die Saison 2013/14:

41 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktion des Jahres:
Alain Platel: «Tauberbach»

Tänzerin des Jahres:
Natalia Osipova 

Tänzer des Jahres:
Paul White

Choreografin des Jahres:
Meg Stuart

Kompanie des Jahres:
Ballett am Rhein


Die Saison 2012/13:

38 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Tanzkrimi des Jahres:
Das Bolshoi

Tänzer des Jahres:
Stuttgarter Männer

Tänzerin des Jahres:
Anne Teresa De Keersmaeker

Choreograf des Jahres:
John Neumeier

Kompanie des Jahres:
Ballett am Rhein

Newcomer des Jahres:
Dada Masilo


Die Saison 2011/12:

36 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktion des Jahres:
Lloyd Newson DV8 Physical Theatre: «Can We Talk About This?» 

Tänzerinnen des Jahres:
Anne Teresa De Keersmaeker
Alina Cojocaru

Tänzer des Jahres:
Carsten Jung
Martin Hansen

Choreograf des Jahres:
Boris Charmatz


Die Saison 2010/11:

30 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Tänzerin des Jahres:
Brit Rodemund

Performer des Jahres:
Jared Gradinger 

Choreograf des Jahres:
Sidi Larbi Cher­kaoui

Kompanie des Jahres:
Stuttgarter Ballett

Aufreger des Jahres:
«Pina. Tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren», «Black Swan»


Die Saison 2009/10: 

29 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktion des Jahres:
Alain Platel mit les ballets c. de la b.: «Out of Context – for Pina»

Tänzerin des Jahres:
Carol Prieur

Tänzer des Jahres:
Friedemann Vogel

Choreograf des Jahres:
Martin Schläpfer

Kompanie des Jahres:
Gintersdorfer/Klaßen

Herausragendes Ereignis:
Tanzkongress


Die Saison 2008/09:

30 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktion des Jahres:
Sidi Larbi Cherkaoui: «Sutra»

Tänzerin des Jahres:
Lisa-Maree Cullum  

Choreograf des Jahres:
Wayne McGregor


Die Saison 2007/08: 

40 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Tänzer des Jahres:
Raimund Hoghe

Tänzerin des Jahres:
Sylvie Guillem

Choreograf des Jahres:
Sidi Larbi Cherkaoui

Kompanie des Jahres:
Rosas


Die Saison 2006/07:

40 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Tänzerinnen des Jahres:
Natalia Osipova
Polina Semionova

Choreografin des Jahres:
Sasha Waltz

Kompanie des Jahres:
Les Ballets C. de la B.
Rosas


Die Saison 2005/06:

40 professionelle «Hingucker» nahmen an der Umfrage teil.

Produktionen des Jahres:
Lin Hwai-min: «Cursive – A Trilogy»
Jérôme Bel/Pichet Klunchun: «Pichet Klunchun and Myself»
Xavier Le Roy: «Mouvements für Lachenmann. Inszenierung eines Konzertabends»

Tänzer*innen des Jahres:
Vom Ballet de l’Opéra National de Paris

Kollaboration des Jahres:
Sidi Larbi Cherkaoui/Akram Khan

Kompanie des Jahres:
The Forsythe Company