Register 2019

Bestellung von Einzelheften, soweit nicht vergriffen, zum Preis von 12,50 Euro (zuzüglich Porto) an:
DerTheaterverlag – Friedrich Berlin GmbH, Nestorstraße 8-9, 10709 Berlin, E-Mail:

redaktion@btr-friedrich.

de 

1   Bau | Betrieb

Altenburg Saisonstart im Zelt: Die Interimsspielstätte des Theaters Altenburg 5 | 2019

Augsburg Stationen in der Stadt: Die Interimsspielstätten des Staatstheaters Augsburg SB 2019

Bad Hersfeld/ Alles Gute kommt von oben? Extreme Wetter-Neersen lagen bei Open-Air-Veranstaltungen 5 | 2019

Bayreuth „Folgt in buntem Gemisch meiner Spur“: „Tannhäuser“ in Bayreuth 5 | 2019

Berlin Sprechen wir über die Kunst? Das Kolloquium „Raum als Dramaturgie“ in der Akademie der Künste Berlin SB 2019

Berlin Wer wird gewinnen? Ein Blick hinter die Kulissen der Verleihung der WELTENBAUER.AWARDS 2019 SB 2019

Berlin Nachhaltigkeit trifft Kulturbauten: Zwischen Diskurs und ganzheitlicher Bewertung SB 2019

Berlin Heute das Theater von morgen denken: Der Abschluss der Symposienreihe auf der STAGE|SET|SCENERY 4 | 2019

Berlin Tanz und Technik auf Tour: Das Landesjugend-ballett Berlin und seine Auftritte 5 | 2019

Berlin Zwischennutzung als Dauerlösung: Das Kraftwerk 

 ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2020
Rubrik: Register, Seite 108
von

Weitere Beiträge
Büchermarkt 1/2020

Veranstaltungstechnik 3
Bühnenmaschinerie
von DIN, VDE (Hrsg.)
2. Auflage, 659 Seiten, DIN A5, Broschur.
ISBN 978-3-8007-4894-5
Beuth Verlag, Berlin • Wien • Zürich, VDE Verlag, Berlin • Offenbach, 2020
EUR 216,00 

Mit dieser überarbeiteten Ausgabe der DIN-VDE-Taschenbuchreihe 342 stellt der Bereich Veranstaltungstechnik des Normenausschusses Veranstaltungstechnik,...

Illusion der Unendlichkeit

„Digital Freischütz“ heißen die vier 15-minütigen Teile, in die das Publikum am Badischen Staatstheater Karlsruhe in dieser Spielzeit eintauchen kann. Neben der analogen Operninszenierung auf der Bühne wird im Foyer des Hauses diese digitale Version gezeigt, in deren Fragmenten man den Hauptfiguren ungewohnt nahe kommt: Das Künstlerkollektiv CyberRäuber setzt...

Wie es damals so war

Das Hessische Staatstheater Wiesbaden produziert für das sonst der Oper vorbehaltene Große Haus ein Schauspiel pro Spielzeit – in dieser Saison fiel die Wahl auf „Tyll“ nach dem gleichnamigen Buch von Daniel Kehlmann. Das Bühnenbild greift die Handlungszeit des 30-jährigen Kriegs auf und arbeitet mit damals vorhandenen Materialien. Auch Naturgewalten wie Nebel,...