Open Air mit Opernsaal-Akustik

Akustik- und Tracking-Systeme bei „Die Zauberflöte“ in Sankt Margarethen

Seit 1996 ist der als UNESCO-Welterbe deklarierte Steinbruch von Sankt Margarethen jeden Sommer Treffpunkt für internationale Opernfreunde. Im August 2019 stand Mozarts „Die Zauberflöte“ auf dem Spielplan. Für eine Opernsaalakustik auf dem weiträumigen Open-Air-Gelände sorgten sowohl ein Tracking-System als auch das System Amadeus Show Acoustics, das darüber hinaus erstmals in einer Opernproduktion für verschiedene akustische Effekte und Szenerien zum Einsatz kam.

 

Der Steinbruch von Sankt Margarethen gilt als eine der schönsten und imposantesten Freiluft-Arenen Europas. Die Hauptbühne bietet mit 7000 m2 Platz für fast 5000 Zuschauer. Vom 10. Juli bis zum 17. August 2019 wurde dort Mozarts „Die Zauberflöte“ unter dem Regie-Duo Carolin Pienkos und Cornelius Obonya aufgeführt. Bei einer Auslastung von 93 Prozent der 18 Vorstellungen konnten insgesamt mehr als 91.000 Besucher begrüßt werden. Vom italienischen Kostümbildner Gianluca Falaschi stammten die farbenfrohen Kostüme, die mit dem von Raimund Bauer entworfenen Bühnenbild eines Wolkentunnels und der weiten Landschaft des Steinbruchs eine spannende Wechselwirkung von Farben und Formen erzeugten. 

Max Simonischek verkörperte den ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 5 2019
Rubrik: Thema: Festivals & Festspiele, Seite 38
von Monika Brauer und Thorsten Rohde / Firmeninfo

Weitere Beiträge
Gemeinsam für Veränderungen

Frauen aus verschiedenen Veranstaltungsbereichen kommen seit 2010 zu den Netzwerktreffen auf Messe und Tagung. Es wird über Themen wie gleiche Bezahlung, Vereinbarkeit von Beruf und Familie, Vertragsverhandlungen und Karrierechancen diskutiert. Vorträge zu aktuellen Themen bereichern die Treffen. Im Vordergrund steht die Vernetzung der Fachfrauen untereinander....

Büchermarkt 5/2019

Schein oder Sein
Der Bürger auf der Bühne des 19. Jahrhunderts
von Irene Haberland, Matthias Winzen (Hrsg.)
360 Seiten · zahlreiche farbige Ab-bildungen · 17 × 24 cm · Hardcover
ISBN 978-3-7455-1059-1
ATHENA-Verlag, Oberhausen 2019
EUR 24,00 

Die leistungsstarke Performerin in der Firma, der unermüdliche Selfie-Poser im Netz, die prominente Selbstvermarktung von allem...

Die Macht der Bücher

Dom, Severikirche und Domstufen wurden im Sommer wieder zu Bühnenbild und Bühne. Die sakrale Architektur war wie geschaffen für „Der Name der Rose“ – der Erfolgsroman von Umberto Eco feierte als Musical mit 100 Darstellern seine Weltpremiere in Erfurt – vor über 42.000 Zuschauern. Die Produktion des überdimensionalen Bühnenbilds für die 1000 m² große Treppe und das...