Vorsprung durch VR-Technik

„first.stage“ – Pre-Visualisierungs-Software für Film, Animation und Theater

Von 2016 bis 2019 arbeiteten unter der Leitung der Universität Bremen sieben europäische Partner aus den Bereichen Kultur und Kreativwirtschaft am EU-Projekt „first.stage“. Dessen Ziel ist die Entwicklung einer Software, mit der sich Szenen und Abläufe bereits vor Probenbeginn in einer virtuellen Umgebung visualisieren lassen, um damit Zeit und Kosten zu sparen. Das Landestheater Linz und Vogel Audiovision haben Erfahrungen gesammelt und Möglichkeiten der VR-Technik erlebt.

Räume entwerfen, Szenen mit Akteuren visualisieren.

Die Wirkung von Materialien auf der Bühne testen, Sichtlinien prüfen und Lichtstimmungen proben – diese und noch mehr Möglichkeiten wurden in dem EU-Projekt „first.stage“ entwickelt – in diesem Jahr ist das Projekt nach drei Jahren Laufzeit beendet worden. Die Planung eines Theaterstücks, einer Filmproduktion oder eines Animationsfilms ist aufwendig und kostspielig: Zahlreiche Ideen werden entwickelt, getestet und oftmals wieder verworfen. Wenn die eigentliche Produktion startet, müssen viele Details dennoch neu gestaltet werden, weil sie in der Realität anders wirken als wie in der vorgeschalteten Pre-Visualisierungsphase (Previs) erhofft. first.stage soll ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 6 2019
Rubrik: Thema: Technologien & Produktionen, Seite 32
von Presseinfo