Veränderungsprozesse nachhaltig gestalten

Was ist Change Management?

Wandel ist ein integraler Bestandteil unseres Lebens und betrifft auch Kulturinstitutionen. Wenn Strukturen aber verändert werden sollen, sind Mitarbeiter oftmals ängstlich oder skeptisch. Das Ausschöpfen bestehender betriebswirtschaftlicher Potenziale wird in vielen Fällen mit Kommerzialisierung und Qualitätsverlust gleichgesetzt. Change Management ist eine Methode, Veränderungen zu initiieren und umzusetzen – die Autorin stellt sie vor.

Die Notwendigkeit, internen Wandel anzustoßen, kann unter anderem durch veränderte externe Rahmenbedingungen ausgelöst werden.

Besonders großen Einfluss nehmen dabei die Beschleunigung technologischer Innovationszyklen, die Verknappung der Ressource Zeit sowie die Verknappung der Ressource Geld. Verschärft wird dies durch das Phänomen der Globalisierung. Viele Menschen verbinden mit Wandel Unsicherheit und Skepsis. Um Veränderungen in Organisationen erfolgreich zu gestalten, muss Wandel daher ganzheitlich betrachtet, betriebswirtschaftlich konzipiert, gesteuert und gelenkt werden. Veränderung ist im Gegensatz zu Wandel als aktiver Begriff zu verstehen. Hierbei sind insbesondere verhaltenspsychologische Aspekte zu ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2017
Rubrik: Bau & Betrieb, Seite 92
von Theresa Wachtmann