Planung mit Perspektive

Die Symposien der DTHG in Frankfurt und Hamburg

Ein Leitfaden für die Sanierung und den Neubau von Theatern soll das Ergebnis der fünfteiligen Symposienreihe der DTHG sein. Die zahlreichen Vorträge zu Bau und Sanierung, aber auch neuen Betriebsmodellen zeigten: Das Know-how für einen modernen, effizienten und nachhaltigen Theaterbetrieb und -bau ist vorhanden. Wie kann es am besten genutzt werden? Eindrücke von den Symposien zeigen, welche zukunftsweisenden Möglichkeiten eine verbesserte Vernetzung der Disziplinen bieten kann.

Der Weg zum dritten DTHG-Symposium führte am 12.

Februar ins sogenannte Holzfoyer der Oper Frankfurt. Allerdings war hier mehr Glas als Holz zu sehen, denn das Foyer ist rundum verglast und bietet einen Panoramablick auf die Stadt, im Vordergrund das markante Euro-Zeichen – Symbol für die europäische Einheit, aber eben auch für das Primat des Geldes. Hierüber wird in Frankfurt am Main gerade in Bezug auf die anstehende Sanierung des Hauses aktuell diskutiert. Oder soll es doch ein Neubau sein und wenn ja, an gleichem Ort oder anderer Stelle? 800 bis 900 Millionen Euro stehen nach diversen Gutachten im Raum. 

Wesko Rohde, DTHG-Vorsitzender sowie Moderator und Koordinator der Veranstaltung, war ehemals am ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Sonderband 2019
Rubrik: Thema: Architektur & Raum, Seite 24
von Karin Winkelsesser