Neue Formate zum Jubiläum

Prolight + Sound 2020

Bereits seit 25 Jahren informiert die Prolight + Sound über Trends und Innovationen der Entertainment-Technology-Industrie. Zur Jubiläumsausgabe (31. März bis 3. April 2020) setzt die Veranstaltung auf hochqualitative Angebote für Aussteller und Professionals. 

In diesem Jahr findet die Prolight + Sound komplett auf dem Westgelände der Messe Frankfurt statt – das sorgt für kurze Wege und optimale Präsentationsmöglichkeiten. Die neue Gliederung in die Produktbereiche ProStage, ProAudio, ProLight, ProMedia sowie ProEvent erleichtert die Orientierung auf dem Gelände.

 

Der Produktbereich ProStage rund um Theater- und Bühnentechnik hat sich in den vergangenen Jahren zu einer tragenden Säule der Prolight + Sound entwickelt. So begrüßte die Veranstaltung zuletzt eine steigende Anzahl an Herstellern von Ober- und Untermaschinerie, Bühnen und Tribünen, Automatisierungs- und Vorhangtechnik sowie spezialisierten Licht- und Steuerungskonsolen für den Einsatz in Theatern. Erneut präsentiert sich dieser Produktbereich in Halle 12.0. Hier bietet die Messe erstmals eine eigene Vortragsbühne mit spezialisiertem Programm für Professionals der Theaterbranche. 

Aussteller im ProStage-Bereich haben ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2020
Rubrik: Thema: Licht & Ton, Seite 50
von Presseinfo

Weitere Beiträge
Moderne Theaterbauten 1950 bis 2020

Unsere Reise durch die Welt der bedeutendsten Theaterbauten von 1950 bis 2020 führt dieses Mal nach Italien, wo das neuzeitliche Theater seinen Anfang nahm. Das prunkvolle Turiner Teatro Regio von 1740 wurde 1973 bis auf die Fassade neu gebaut und spiegelt auf einzigartige Weise nicht nur die wechselvolle Geschichte der Region wider, sondern auch die ­Entwicklung...

„Wie ein schönes illustriertes Buch“

Christian Glatthor traut sich was. Der Lichtdesigner hat das Handwerk von der Pike auf gelernt, ist Rock ’n’ Roller durch und durch – und macht doch alles anders. Für sein Bühnenkonzept zur „Prisma“-Tour von Rea Garvey ist er 2017 mit dem Opus – Deutscher Bühnenpreis ausgezeichnet worden und auch der Bühnenraum zur Folgetour „Neon“ (2018) hat viel Beachtung...

Künstliche Intelligenz tanzt Flamenco

Rhythmen und Algorithmen: Ein japanisch-europäisches Projekt zeigt Tanz als Förderer des Verständnisses zwischen Mensch und künstlicher Intelligenz. Und das ausgerechnet mit dem Flamenco-Tänzer und Choreografen Israel Galván, dem Avantgarde-Star und Eigenbrötler aus Sevilla. 

Auf der Bühne hämmert Tänzer Israel Galván sein Zapateado (das Trommeln der Füße) oder...