Neu starten

Das vergangene Jahr endete sorgenvoll. Wir betrauern den gewaltsamen Tod von zwölf Menschen auf dem Berliner Weihnachtsmarkt und sprechen den Hinterbliebenen unser aufrichtiges Beileid aus. Mit dem neuen Jahr wurde die Lage nicht besser, im Gegenteil. Beinahe im Stundentakt können wir erleben, wie der neue US-Präsident Donald Trump unser Wertesystem torpediert. Kultur und Bildung sind wichtige Pfeiler, um unsere Werte zu behaupten, und Investitionen in diesen Bereichen sind zukunftsweisend.

Am 11. Januar wurde die Elbphilharmonie feierlich eröffnet.

Die Anstrengung hat sich in der Tat gelohnt, und die Steuerzahler sind vorerst versöhnt. Hätte es preiswertere Alternativen zu der komplexen Außenfassade, den handgeblasenen Leuchten und individuell gefrästen Akustikverkleidungen gegeben? Wohl kaum jemand wird bezweifeln, dass es richtig war, den Architekten zu folgen und ein „Jahrhundertwerk“ zu schaffen. Ob die technische Ausstattung ausreichend ist, muss sich allerdings noch zeigen. Stellt die Elbphilharmonie eine Ausnahme in jeder Hinsicht dar oder muss die Frage, ob die öffentliche Hand mit solchen Großprojekten überfordert ist, für zukünftige Projekte grundsätzlich diskutiert ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2017
Rubrik: Editorial, Seite 3
von Redaktion

Weitere Beiträge
Perspektiv-Kunst mit Neon gestalten

Klein, aber fein, scheinbar einfach und doch verwirrend: Philippe Saire entwickelt in Lausanne eine Serie von Stücken, die mit ausgefeilter Beleuchtung das Auge des Zuschauers verwirren. Der Szenograf und Choreograf spielt gerne mit der Perspektive, um unsere gewohnten Wahrnehmungsmuster infrage zu stellen. Seine Bilder sind instabil und dennoch hochpräzise. Mit...

Virtuelle Realität und klassische Themen

Man muss schon wissen, woher man kommt und wohin man will, um die Themenfülle des Tagungsprogramms zu bewältigen und auszuwählen. Ein großes Thema der diesjährigen Tonmeistertagung (TMT) war „360 Grad und Virtual Reality“. Der IRT-Thementag (Institut für Rundfunktechnik) widmete sich zum Auftakt der Tagung am Donnerstag ganz diesen neuen Medienformaten. Alle großen...

Neues Bremssystem für mehr Sicherheit

Schon der junge Goethe war während seiner Studienzeit in Leipzig ein häufiger Theaterbesucher. Schillers „Jungfrau von Orléans“ wurde 1801 in dieser Stadt uraufgeführt – Theater in Leipzig kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Eine bedeutende Einrichtung heute ist die Große Bühne des Schauspiels Leipzig. Sie gehört mit ihren 672 Sitzplätzen zu den zehn...