Magazin 3/2018

Technik aus dem Jahr 1978 wird saniert

Das Theater Altenburg kann u. a. seine bühnentechnischen Anlagen sanieren und erneuern. Landesmittel von 8 Millionen Euro und 2,6 Millionen Euro vom Kreis Altenburger Land stehen zur Verfügung. Die bühnentechnischen Einrichtungen stammen von 1978. Sie weisen nach fast 40 Jahren große Mängel auf und entsprechen nicht mehr heutigen Vorschriften.
Zudem soll es bald möglich sein, die vom Theater Gera nach Altenburg transportierten Bühnenbilder schneller und einfacher bewegen zu können.

Geplant ist ein Containerverladegerüst, das direkt am Verwaltungsgebäude andockt. Eine Direktanlieferung gibt es bisher nicht. Unterschiedliche Bauhöhen der einzelnen Zugänge erschweren den Transport zusätzlich. Die Baumaßnahmen sollen im Sommer 2019 starten und werden mindestens anderthalb Jahre dauern. In dieser Zeit muss das Theater komplett schließen, eine Wieder­eröffnung ist zum 150-jährigen Jubiläum des Hauses im Januar 2021 geplant. Der Spielbetrieb wird bis dahin auf alternative Spielstätten ausweichen. 

www.lvz.de

Klassische Musik im virtuellen Raum

Einmal mitten im Orchester stehen und dem Dirigenten über die Schulter schauen? Mit einem Klick den ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 3 2018
Rubrik: Fokus, Seite 10
von

Vergriffen
Weitere Beiträge
Barock verstehen und interpretieren

Es ist vollbracht: Das UNESCO-Weltkulturerbe in Bayreuth lässt sich seit Mitte April nach sechsjähriger Schließung wieder bewundern. Mit Festakt und Opernpremiere öffnete das Markgräfliche Opernhaus seine Pforten – und begeisterte mit seinem üppigen, festlichen Raumschmuck. Für Besichtigungen und Inszenierungen ist die barocke Rauminszenierung mit der Gassenbühne...

Vorschau - Impressum 3/2018

ITEAC UND BTT:  Austausch national und international  

Vom 1. bis zum 4. Juni trafen sich  knapp 400 Theaterplaner und -betreiber aus aller Welt zur vierten „International Theatre Engineering and Architecture Conference“ ITEAC und diskutierten aktuelle Trends und Entwicklungen. In Dresden wurde die 59. Bühnentechnische Tagung als Jubiläum gefeiert: 111 Jahre DTHG...

Mehr als nur Schwarz und Weiß – «Medea²»

In dem Theaterstück „Medea²“ nähern sich das Theater Osnabrück und das Teatro Avenida aus Maputo dem Medea-Mythos von seinen Anfängen bis zur Moderne. Schauspielleiter Dominique Schnizer hat das gewaltvolle antike Stück mit Darstellern aus beiden Ensembles in Szene gesetzt. Die schwarze Medea in Deutschland trifft auf ihr Spiegelbild – die weiße Medea in Mosambik....