Lebendige Geschichte und Denkmalschutz

Die neue Videomapping-Show „Vibrations“ im Papstpalast von Avignon

Der weltberühmte Papstpalast in Avignon hat von jeher die Fantasie angeregt. Die bisherige Ton- und Lichtshow zur Geschichte war in die Jahre gekommen. Nun vermittelt das „HistoPad“ per Tablet die Geschichte, und die Videomapping-Show „Vibrations“ beeindruckt im großen Ehrenhof mit Outdoor-Animation in 360 Grad. Da das Gebäude zum Weltkulturerbe gehört, bedeutete das für den Einbau auch: Videoprojektoren etc. müssen in den engen Gemäuern nicht nur installiert, sondern auch versteckt werden. 

Avignon macht mobil.

Direkt am Stadttor, noch vor den historischen Mauern, empfängt die Stadt ihre Besucher derzeit mit einer Großbaustelle: Im Juni 2019 wird hier die Straßenbahnlinie eingeweiht. Und auch im Heiligen Gral der Stadt, dem Papstpalast, hält moderne Technologie Einzug. Im August, wenn das Festival d’Avignon sein künstlerisches Aushängeschild, den Ehrenhof des Papstpalasts, wieder den vorwiegend internationalen Touristen überlässt, jenen also, die weder Theater noch Tanz, sondern historische Architektur sehen wollen, beginnt bei Einbruch der Dunkelheit ein visuelles Spektakel, das die Innenmauern des berühmten Ehrenhofs bespielt. Seit diesem Jahr ist es „Vibrations“, eine neue ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zur Bühnnentechnische-Rundschau-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 5 2018
Rubrik: Thema: Festspiele, Seite 38
von Thomas Hahn