Kurz bemerkt

Musiksammlung online

Nach mehrjähriger Vorarbeit ist jetzt ein erster Teil des „Archivio Storico Ricordi“ in Mailand für die Öffentlichkeit nutzbar. Zunächst sind im Internet die ikonografische Sammlung mit mehr als 400 Porträts und 600 Bühnenbildentwürfen sowie rund 1000 Zeichnungen zu italie­nischen Opern zu sehen. ­„Unser Ziel ist es, nach und nach alle ­wesentlichen Bestände des Archi­vio Ricordi digital verfügbar zu machen“, kündigte Bertelsmann-Vorstandschef Thomas Rabe an.

Das Ricordi-Archiv zählt mit mehr als 7800 Originalpartituren, darunter ungefähr 600 Opern sowie an die 10.000 Textbücher, zu den wichtigsten privaten Musiksammlungen. 

www.dradio.de

Kulturetat 2017


Der Bundestag hat den Kulturetat für 2017 erhöht, in diesem Jahr steigt das Budget mit zusätzlichen 660 Millionen Euro um 19,5 Prozent auf 1,63 Milliarden Euro. Das gab der zuständige Berichterstatter ­Rüdiger Kruse nach der sogenannten Bereinigungssitzung des Haushaltsausschusses bekannt. Die Bundesregierung „zeige damit ihre große Wertschätzung für die Kultur in Deutschland“, ergänzte Kruse. „Neben der Bewahrung großer ­kultureller Schätze ist es vor allem eine spürbare Investition in die ­Zukunft unseres ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 1 2017
Rubrik: Fokus, Seite 14
von Red.

Weitere Beiträge
Neues Bremssystem für mehr Sicherheit

Schon der junge Goethe war während seiner Studienzeit in Leipzig ein häufiger Theaterbesucher. Schillers „Jungfrau von Orléans“ wurde 1801 in dieser Stadt uraufgeführt – Theater in Leipzig kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Eine bedeutende Einrichtung heute ist die Große Bühne des Schauspiels Leipzig. Sie gehört mit ihren 672 Sitzplätzen zu den zehn...

Perspektiv-Kunst mit Neon gestalten

Klein, aber fein, scheinbar einfach und doch verwirrend: Philippe Saire entwickelt in Lausanne eine Serie von Stücken, die mit ausgefeilter Beleuchtung das Auge des Zuschauers verwirren. Der Szenograf und Choreograf spielt gerne mit der Perspektive, um unsere gewohnten Wahrnehmungsmuster infrage zu stellen. Seine Bilder sind instabil und dennoch hochpräzise. Mit...

Ein Ort mit Energie und Strahlkraft

Es ist vollbracht – Bauphase, Umzug, Einrichtung sind geschafft, pünktlich und im Kostenrahmen: Jetzt arbeiten 400 Mitarbeiter von zwei Theatern unter einem Dach und auf vier Bühnen. Das theater junge generation (tjg) und die Staatsoperette (SO) sind aus ihrer Stadtrandlage nun im Zentrum Dresdens, im Kraftwerk Mitte, angekommen. Im Dezember wurden die Theater mit...