Gefahren erkennen

Sicherheitsempfehlungen für den Aufbau von LED-Videowalls

Bühnentechnische Rundschau - Logo

LED-Videowalls sind bei Events und Großveranstaltungen ein visuelles Highlight. Doch der Aufbau der Videowände bringt Sicherheitsrisiken mit sich, die das Personal in ihrem Arbeitsalltag eventuell gefährden. Mit den richtigen Vorkehrungen können Arbeitgeber die Risiken für ihre Techniker minimieren und deren Arbeitssicherheit erhöhen. 

Aus 30 Jahren Event-Erfahrung heraus weiß Screen Visions, dass beim Aufbau von LED-Wänden zunächst die gleichen Risiken wie bei jedem Veranstaltungsaufbau eine Rolle spielen.

Diese reichen von Gefahren durch Fahrzeuge bis hin zur Absturzgefahr bei Arbeiten in der Höhe. Beispiele für solche Sicherheitsrisiken im Arbeitsalltag gibt es viele: Herumfahrende Gabelstapler oder Lkws, deren Fahrer oft unter Zeitdruck arbeiten, können andere Arbeiter übersehen und dadurch gefährden. Zudem warnt Screen Visions, dass herunterfallende Ladung Techniker verletzen kann. Auch die Arbeit in der Höhe birgt Gefahren: Absturzunfälle und Verletzungen durch herabfallende Gegenstände sind dabei keine Seltenheit. Veranstaltungen im Outdoor-Bereich sind sehr beliebt, doch auch hier gibt es weitere Sicherheitsrisiken beim Aufbau. „Wenn bei Wind und Wetter die LED-Videowalls ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Sonderband 2019
Rubrik: Thema: Technologie, Seite 108
von

Weitere Beiträge
Digitales Management

Riedel Communications bietet seit über 30 Jahren hochmoderne und innovative technologische Infrastrukturen für weltweite Events und Produktionen. Mit vielen deutschen Theater- und Opernhäusern pflegt Riedel langjährige Partnerschaften. Systeme wie das dezentrale Mediennetzwerk MediorNet, die Matrix-Kommunikationsplattform Artist oder die preisgekrönte...

Planung mit Perspektive

Ein Leitfaden für die Sanierung und den Neubau von Theatern soll das Ergebnis der fünfteiligen Symposienreihe der DTHG sein. Die zahlreichen Vorträge zu Bau und Sanierung, aber auch neuen Betriebsmodellen zeigten: Das Know-how für einen modernen, effizienten und nachhaltigen Theaterbetrieb und -bau ist vorhanden. Wie kann es am besten genutzt werden? Eindrücke von...

Neue Standardwinde

Die Punktzugwinden UBW I und UBW II entstanden aus der Intention, einen Standardwindentyp für die Bühnentechnik zu entwickeln, der sehr universell sowie mobil einsetzbar ist. So können sie in bereits bestehenden Anlagen als flexibler Punktzug oder auch für den Einsatz in Flugwerken bzw. im Roadshowbereich Anwendung finden. Die Eckpfeiler dieser Konstruktion sind...