Foto: Tom Schulze

Das monumentale Bild einer neuen Epoche

„Luther 1517“ – ein Panorama von Yadegar Asisi in Wittenberg

In der Lutherstadt Wittenberg gibt es passend zum Reformationsjahr eines der neuesten Panoramen von Yadegar Asisi zu bewundern – „Luther 1517“. Unzählige Zeichnungen, Skizzen, Fotografien und Malereien hat der Künstler zu einem groß- formatigen Bild komponiert, das die Geschichte einer Epoche von 30 Jahren und das Ringen der geistlichen und weltlichen Macht beschreibt. Eine Anregung, sich mit der Reformation und dem Leben der Menschen in Zeiten des Umbruchs zu beschäftigen.

Rostrot strahlt der schlichte, zylindrische Stahlbau den Besuchern entgegen.

Die Rotunde, am Rande der Wittenberger Altstadt und nicht weit vom Lutherhaus entfernt, wurde eigens für das Reformationsjahr errichtet. Sie beherbergt eines der neuesten Panoramen von Yadegar Asisi: „Luther 1517“. Im Oktober 2016 ist sie nach acht Monaten Bauzeit eröffnet worden, fünf Jahre lang kann das Panorama darin besichtigt werden. Das Projekt hat etwa fünf Millionen Euro gekostet und soll sich zum großen Teil durch Eintrittsgelder finanzieren. Zweckmäßig das Innere: Hinter den Kassen schließt sich das kleine Foyer mit Texttafeln, Videos und einem großen Foto des gesamten Panoramas an. Auch ein Museums-Shop für  ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2017
Rubrik: Foyer, Seite 8
von Iris Abel