Alles vertreten – von Vinyl bis VR

Bericht von der 30. Tonmeistertagung in Köln

Die erste Tonmeistertagung war 1949 in Detmold, denn hier hatte Erich Thienhaus das erste deutsche, musikalisch-akustische Institut zur Ausbildung von Tonmeistern gegründet. Seit 1969 organisiert der Verband deutscher Tonmeister die Tagung, die als wichtiges Branchentreffen und etablierte Plattform für den Austausch zwischen Produzenten, Künstlern, Herstellern, Ausrüstern, Entwicklern sowie Wissenschaftlern gilt. Die Jubiläumsausgabe fand vom 14. bis zum 17. November in Köln statt.

 

Die Jubiläumszahl 30 spiegelt auf den ersten Blick gar nicht den großen Zeitraum von 70 Jahren, den die Tagungen inzwischen als Forum für die großen und kleinen Themen rund um den guten Ton umspannen. 1949 tauschten sich in Detmold 54 Teilnehmer aus. Das von Erich Thienhaus gegründete Institut und der Studiengang waren zu diesem Zeitpunkt absolut neu. Zwischen 1949 und 1963 führte Thienhaus sechs internationale Tonmeister-Tagungen in Detmold durch. Im Jahr 2000 zur 21. Tagung in Hannover waren es 4000 Besucher und 450 Aussteller auf 8000 m2. Von Hannover ging es für vier Tagungen (2004 bis 2010) nach Leipzig und ab 2012 zurück nach Köln. Da lockte die Veranstaltung plötzlich wieder über 5000 Besucher ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 6 2018
Rubrik: Thema: Ausstellungen & Messen, Seite 22
von Antje Grajetzky

Weitere Beiträge
Vorschau - Impressum 6/2018

VIVID – Die neue Revue im Friedrichstadt-Palast   

Die größte Bühne der Welt wartet wieder mit einer neuen Revue auf (siehe auch Seite 4) und viele Gewerke unserer Branche waren beteiligt, um der bisher aufwendigsten und teuersten Show zum Erfolg zu verhelfen. Spezielle Flugwerke, Wundermaschinen für Akrobaten, schnelle Szenenwechsel und atemberaubende...

Theater als technologisches Ensemble

Vom 8. bis zum 11. November fand sich die Gesellschaft für Theaterwissenschaft zu ihrem alle zwei Jahre stattfindenden Kongress zusammen. Zahlreiche Vorträge aus Wissenschaft, Kunst und Theater waren an 17 Kulturorten in Düsseldorf zu hören und zu erleben. Das diesjährige Thema, „Theater und Technik“, machte unsere Autorin neugierig. Besonders interessant war ein...

„Gemeinsam ist man stärker“

Seit 2007 leitet der promovierte Wirtschaftswissenschaftler Berndt Schmidt den Friedrichstadt-Palast, er hat einem der weltweit größten Revuetheater zu internationalem Ruf verholfen. Die neueste Revue, „VIVID“, erfreut sich großer Nachfrage. Menschen mit fremdenfeindlicher und rassistischer Gesinnung will er nicht in seinem Haus sehen, er hat sich früh gegen die...