Infrastruktur erhalten und stärken

Das neue Förderprogramm „Live Kultur“ erweitert „Neustart Kultur“: Es ist für Live-Kulturveranstaltungen gedacht, die sich überwiegend mit dem Wort beschäftigen, also Kabarett, Theater, Lesungen und andere Live-Events von Veranstaltern, die nicht über ein eigenes Haus verfügen. Wiebke Pohl, verantwortlich für die Antragsabwicklung bei der DTHG, gibt Auskunft.

Abermals ist die DTHG Partnerin eines Projekts der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien (BKM) und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kulturschaffende bei der Antragstellung zu unterstützen, Förderanträge zu prüfen und Fördermittel zu verteilen. „Live Kultur“ soll Veranstalter:innen unterstützen bei „Erhalt und Stärkung der Infrastruktur für Kultur in Deutschland – Live-Kulturveranstaltungen – Wort, Varieté und Kleinkunst“, so der Programmtitel.

Projektleiterin dieser Maßnahmen ist Wiebke Pohl, die ein Team von unterschiedlichen Menschen mit Expertisen aus Projektmanagement und Veranstaltungswesen führt. Erfahrungen in diesem Bereich konnte sie vor allem im ersten Neustart-Projekt der DTHG zu den pandemiebedingten Investitionen sammeln.

Wesko Rohde: Frau Pohl, wie beschäftigt sind Sie gerade?
Wiebke Pohl: Wir haben bei diesem Projekt aus dem vorhergehenden Förderprojekt gelernt und hatten in diesem Fall auch ein wenig mehr Vorlauf. Deswegen haben wir uns entschieden, bereits Mitte April Beratungstermine anzubieten, damit die Interessent:innen bestens gerüstet ihre Anträge ab Mai stellen können. Die Telefone standen nicht mehr still und wir haben seitdem bereits über 200 ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 3 2021
Rubrik: Bau & Betrieb, Seite 68
von Wesko Rohde

Weitere Beiträge
Virtuelle Konzerte in Stereo-Qualität

Es wirkt fast so, als hätte Enno Bunger das Lied eigens für diesen Anlass geschrieben: „Niemand hier kann dich retten, niemand außer dir selbst. Niemand hier kann dich retten, sei dein eigener Held“, singt der 34-Jährige in dem Stück „Niemand wird dich retten“. Es ist Teil seines Albums „Was berührt, das bleibt“, das der Musiker im Juli 2019 veröffentlicht hat. Der...

Vorschau 4/21 und Impressum

 

Vorschau
Hildesheim: „Monty Python’s Spamalot“

Mit dem heiteren Musical „Spamalot“ kehrte das Theater Hildesheim Ende Mai wieder vor sein Publikum zurück, vorerst auf der grünen Wiese. Das Stück sei durch „liebevolles Fleddern“ des Monty Python Films „Die Ritter der Kokosnuss“ entstanden, kündigte das Theater an. Vor allem die kurze Produktionszeit und die...

Flaute bei den Freelancern

Wie auch #AlarmstufeRot will die Initiative #Ohneunsistsstill deutschlandweit auf die prekäre Lage der Veranstaltungsbranche aufmerksam machen. Meist mit der jeweiligen Postleitzahl im Namenszusatz weisen hier regional „Kulturgesichter“ auf Plakaten, LED-Wänden o. ä. auf die vielen Einzelschicksale hin, die hinter dem sechstgrößten deutschen Wirtschaftszweig (laut...