Starke Frauen und suggestive Filmbilder

Bildreiche Inszenierungen bei den Salzburger Festspielen

Prominente Frauen standen bei den Salzburger Festspielen vom 21. Juli bis zum 30. August im Zentrum des Interesses: Anna Netrebko als Prinzessin Aida, Lina Beckmann als Kindsmörderin Rose Bernd sowie die drei Darstellerinnen für Wedekinds Lulu – Anna Drexler, Isolda Dychauk und Ariane Labed.

Inszeniert wurden die drei Stücke von Regisseurinnen – wie werden diese starken Frauenfiguren der Theatergeschichte mit Bühnenbild, Projektionen und Licht in Szene gesetzt?

Helga Rabl-Stadler zeichnet seit 1995 als Präsidentin hauptverantwortlich für die Salzburger Festspiele. Diese Saison, nach 47 Berufsjahren, wollte sie ihren Vertrag nicht mehr verlängern, doch der neu verpflichtete Intendant, Markus Hinterhäuser, bat die erfahrene „Außenministerin der Festspiele“ zu bleiben. Macht bedeutet für sie „die Möglichkeit und den Auftrag zu gestalten“; Frauenthemen kommen daher nicht zu kurz. Als erste Frau für die Leitung der Abteilung Schauspiel konnte Bettina Hering gewonnen werden. In dieser Saison feierte sie starke Frauenfiguren, was Helga Rabl-Stadler positiv hervorhebt: „Mich freut es, dass wir mit ,Rose Bernd‘ erstmals ein Stück von Gerhart Hauptmann im Spielplan haben. Er war vom ersten ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 5 2017
Rubrik: Thema: Festivals, Seite 26
von Eva Maria Fischer

Vergriffen
Weitere Beiträge
Produkte und Firmen 5/2017

01. Arien und Szenen der Opern-Literatur

Die aufwendige Klassikproduktion „Schloss in Flammen“ im Ehrenhof der Mannheimer Residenz wurde 2017 komplett auf einer dLive C Class C3500 von Allen & Heath gemischt und von der Firma Auditiv aus Kassel bereit- gestellt. „Eine der großen Herausforderungen der Produktion ist, dass wir mit dem Orchester nur die Generalprobe...

In the hands of fortune

This year saw the 72nd edition of the Bregenz Festival. Once again, the lake stage proved a magnet for the public. Here, a production of Georges Bizet’s “Carmen” was attended by almost 7000 festival guests each evening, delighting them not only with its music and song but also with its extraordinary setting and effective projections.

Two enormous hands framing...

A Globe Theatre in France

An Elizabethan theatre on the French side of the Channel? It’s surprising but true. Hardelot Castle in northern France, home to the arts centre “L’Entente Cordiale”, always put up temporary theatres for its annual summer festival. Last year it went one step further and created a permanent wooden structure: a British-style Globe Theatre, with natural ventilation,...