Zielgruppe Zukunft

Das Kinder- und Jugendtheater Schauburg in München war im Juli Austragungsort des Südwind Festivals 2023, wo die Thematik digitale Transformation im Mittelpunkt des Austauschs stand. Mit der Multimedia-Revue „Erik*a“ begeisterte sie nicht nur Jugendliche, sondern überzeugte auch das Fachpublikum Theaterschaffender

Bühnentechnische Rundschau - Logo

Wie nehmen Kinder und Jugendliche Theater wahr? Welche Inhalte sprechen sie an? Mit welchen Formen über das Sprechtheater hinaus können wir diese vermitteln? Also: Wo holen wir sie ab? Die Schauburg, das Theater der Jugend der Stadtverwaltung München, hat in Süddeutschland eine Vorreiterrolle übernommen, analoge und digitale Bühnenräume zu verbinden (BTR 3/2022) und stellte die Ergebnisse der hauseigenen Entwicklungen als Austragungsort des zweiten Südwind Festivals, dem Bayerischen Theatertreffen für junges Publikum, vor.

Alle zwei Jahre wird es von einem anderen bayerischen Theater ausgerichtet. Die diesjährige Ausgabe präsentierte vom 5. bis zum 11. Juli eine Auswahl sehenswerter und experimentierfreudiger Theateraufführungen aus dem ganzen Land sowie ein Gastspiel des niederländischen Theatermachers Jetse Batelaan. Ein Rahmenprogramm im täglich geöffneten Festivalzentrum lud zudem zu Begegnungen ein. Als Spielstätten wurden neben den Räumlichkeiten der Schauburg auch die der Münchner Kammerspiele genutzt und die Otto Falckenberg Schule – Fachakademie für darstellende Kunst der Landeshauptstadt München. Unterstützt wurde das Südwind Festival durch das Bayerisches ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR 4 2023
Rubrik: Produktionen, Seite 30
von Eva Maria Fischer

Weitere Beiträge
Schwein gehabt?

Und jetzt bin ich dran. Nummer 25 – „Ist Metzger ein ehrbarer Beruf?“, fragt mich der Schauspieler Andrej von Sallwitz und hält mir das Mikro hin. Ein Lichtspot richtet sich auf mich, und ich muss eine Antwort improvisieren, ohne allzu viel über den Metzger-Beruf zu wissen. Eine Viertelstunde später hätte ich sehr viel informierter antworten können, da sitze ich...

Aus Tradition modern

Das Festspielhaus Hellerau, 1911/1912 als Bildungsanstalt für Rhythmik nach den Visionen des Architekten Heinrich Tessenow und des Musikpädagogen Émile Jaques-Dalcroze geplant und erbaut, ist heute Sitz von Hellerau – Europäisches Zentrum der Künste. Als Bühne der Landeshauptstadt Dresden zählt es zu den wichtigsten internationalen Produktionshäusern der...

Nachgefragt

BTR: Frau Beer, wie sind Sie zum Theater gekommen?
Jessica Beer: Also erst mal hatte ich keinerlei Beziehung zum Theater. Klar, ich war mal mit der Schule im Weihnachtsmärchen oder mit den Eltern in einer Operninszenierung. Ein Schulausflug ins Berufsinformationszentrum brachte mich auf die Idee, als Requisiteurin ans Theater zu gehen. Ich wusste, ich möchte keinen...