Vorschau und Impressum 2/24

Bühnentechnische Rundschau - Logo

Vorschau

Planung einer Zeltspielstätte
Am Theater Koblenz wird die Kernsanierung des Bühnenhauses und der Betriebsgebäude fortgesetzt. In der Spielzeit 2024/25 muss dafür das Große Haus geschlossen werden. Auf dem Plateau der Festung Ehrenbreitstein wird ein Zelt als Interimsspielstätte errichtet, die mit Bus-Shuttle, Seilbahn und Schrägaufzug zu erreichen sein wird.

Wie weit sind die Planungen für den neuen Spielort?

Wissen vermitteln, Ausbildung sichern
Julie Speck leitet als Bühnenplastikerin und -malerin diese Abteilung im Friedrichstadt-Palast Berlin, sie bildet dort auch aus. Wie kann man dem zunehmenden Mangel an Ausbildungsplätzen in ihrem Berufsfeld begegnen? Wie den Wissensschatz dieses Handwerks bewahren und vermitteln? Mit dem Verfassen eines Fachbuchs zu Arbeitstechniken, Materialien und Berufsbild hat sie einen ersten Schritt getan.

Vorbereitung eines Umzugs
Auch das Schauspiel Leipzig muss sein angestammtes Haus verlassen. Seine energetische Sanierung wurde abgeschlossen, nun folgt eine umfassende Modernisierung. Das Theater wird im April 2025 auf das Agra-Gelände, ein ehemaliger Messestandort, in zwei Hallen ziehen. Wie bereitet sich das Theater auf den Umzug und ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 2 2024
Rubrik: Impressum, Seite 80
von

Weitere Beiträge
Architektur der Begegnung

Im Wien Museum am Karlsplatz wird Stadt- und Kunstgeschichte erzählt, und das schon seit Ende des 19. Jahrhunderts. In der gewachsenen Sammlung finden sich hochkarätige Kunstwerke aus verschiedenen Epochen und historische Exponate. Der Rundgang „Wien. Meine Geschichte“ bietet umfassende Einblicke in die Geschichte der Stadt – von der ersten Besiedlung bis in die...

Aktuelles rund um Aus- und Weiterbildung

Szenografie-Kolloquium zu Künstlicher Intelligenz
Die Anwendung von KI in der Arbeitswelt hat längst Fuß gefasst. Daher thematisierte auch das Szenografie-Kolloquium in der „DASA – Arbeitswelt Ausstellung“ in Dortmund am 27. und 28. Februar, inwieweit Ausstellungen vom Miteinander von Menschen und Maschinen profitieren können. Wer lernt vom wem, welche...

Kreative Bilder für ein Leben

Modesta heißt die Protagonistin von „Die Kunst der Freude“, deren Leben über einen Zeitraum von sechs Jahrzehnten erzählt wird. Aus prekären Verhältnissen stammend, gelingt ihr der Aufstieg in den sizilianischen Adel. Modesta ist nicht bescheiden (wie der Name es vermuten ließe), sondern geht buchstäblich über Leichen und scheut keine Tabus, um sich ihren Weg zu...