Markt 4/22

01. Leuchte gemäß SLIM-21-Programm
Kaiser Showtechnik GmbH, Dryhireanbieter aus Augsburg, investiert in das Moving-Light EURUS-S von Ayrton. „Mit dem vielseitigen Moving-Light wird ein breites Spektrum an Anwendungen abgedeckt. EURUS ist die erste Multifunktions-Profilleuchte, die im Rahmen des neuen SLIM-21-Programms zur Miniaturisierung und Gewichtsreduzierung von Leuchten eingeführt wurde. Ein Beleuchtungsprofil, das sowohl im Nah- als auch im Fernbereich problemlos eingesetzt werden kann.

Eine Neuheit ist das hocheffiziente Netzteil, verbaut in einem Aluminium-Druckguss-Sockel des Herstellers Ayrton, wodurch im Vergleich zu anderen Leuchten derselben Kategorie, 33 Prozent Volumen eingespart werden kann. Der 650-W-LED-Strahler hat eine Leistung von 36.000 Lumen, eine Farbtemperatur von 6700 K, eine 170-mm-Frontlinse und einen Zoombereich von 4,5° bis 50°.
www.kaiser-showtechnik.de *

02. Projektzugriff mit Vectorworks Cloud Services
Die in Vectorworks integrierten Cloud Services ermöglichen es, eigene Bibliotheken anzulegen und zu verwalten. Dateien und Ordner werden mit wenigen Klicks hochgeladen und der Zugriff ist von überall möglich. Auch über Mobilgeräte können jederzeit ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR 4 2022
Rubrik: Markt, Seite 30
von

Weitere Beiträge
Lehre und Praxis nachhaltig verbinden

Im Rahmen des neuen Seminars „Theater- und Veranstaltungsmanagement III: Logistik und Nachhaltigkeit“ untersuchen die Studierenden anhand zweier Veranstaltungen, in welchen Handlungsfeldern Maßnahmen vorgenommen werden können, um Großveranstaltungen nachhaltiger zu gestalten. Betrachtet werden fünf aufeinander folgende Konzerte der Berliner Band Seeed in der...

Fokus 4/22

Temporäre Labore
Von Juli bis November 2022 erprobt der Bund der Szenografen in sechs temporären Laboren in den sechs Städten Frankfurt, Berlin, Hamburg, München, Dresden und Dortmund unter dem Leitbegriff „Digitale Räume“ neue Ansätze, Perspektiven und Techniken der Verbindung von analoger, digitaler und performativer Raumbildung. Kick-off der Laborreihe war am 6....

Zurück im Miteinander

Wer hätte vor vier Jahren gedacht, welche Veränderungen und Zeiten der Unsicherheit unser gesamtes Leben und damit auch die Theater- und Veranstaltungswelt erleben würde. Als die DTHG Mitte Juni 2018 in Dresden die Bühnentechnische Tagung veranstaltete, war die Branchenwelt noch in Ordnung, der Verband feierte sich, seine Mitglieder kamen und feierten mit – damals...