Markt 4/21

01. Neues Hörsaal-Zentrum der Universität Siegen
Eine steigende Anzahl an Studierenden an der Universität Siegen führte Ende vergangenen Jahres zu einer Erweiterung um einen Innenstadt-Campus. Herzstück dabei bildet das Hörsaal-Zentrum. Neben dem 594 Personen fassenden Hörsaal gehören zwei kleinere Auditorien (für jeweils 202 Personen), sieben Seminarräume (41 bis 79 Personen) sowie ein 280 Quadratmeter großes Foyer zu dem neuen Areal der Universität.

Sämtliche Räumlichkeiten sind mit modernster Medientechnik ausgestattet, den Audiobereich decken Beschallungssysteme von CODA Audio ab: Ein aus 59 Komponenten bestehendes TiRAY-Line-Array-System. Das ultrakompakte 2-Wege-Full-Range-System soll bestmögliche Sprachverständlichkeit liefern und multifunktionalen Ansprüchen gerecht werden. 
www.codaaudio.com

02. Bedeutender Entwicklungsschritt
ARRI stellt mit der neuen Hi-5 eine fortschrittliche Handeinheit vor, die eine zuverlässige, kabellose Kamera- und Objektivsteuerung in anspruchsvollen Situationen am Set ermöglicht. Sie ist wetterfest und solide gebaut und verfügt über eine außergewöhnlich große Funkreichweite und einzigartige, austauschbare Funkmodule für unterschiedliche ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 4 2021
Rubrik: Markt, Seite 38
von

Weitere Beiträge
Welt-Theater zu Gast in Düsseldorf

Dass Theater und live zwei Begriffe sind, die eigentlich zusammengehören – diese Selbstverständlichkeit ist uns seit der Pandemie abhandengekommen. Livestream als Notbehelf oder Kunstform der Zukunft? Das Festival „Theater der Welt“ konnte von den durch die Pandemie entwickelten neuen technischen und künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten profitieren und auch...

Die Metamorphose der Anamorphose

Die Anamorphose ist eine wahre Schelmin. Sie spielt mit unserem Raumverständnis, unserem Begriff von Realität und dem Verhältnis zwischen Gesehenem und Verstandenem. Lässt man sich von einer Anamorphose umgarnen, begreift man nicht mehr, wo ein Bild anfängt, wo es endet und wie es im Raum steht. Es scheint zu schweben und betrügt dabei die eigene Form. Scheint eine...

Wir sind Neustarter

Bis zum 30. November 2021 können Theater, Festspielhäuser, Kleinkunstbühnen, Varieté-Theater und Theaterfestivals im Rahmen von „Neustart Kultur“ über die DTHG Fördermittel beantragen (www.dthg.de/foerderung/neustartkultur/). Gefördert werden „investive Umbau-, Modernisierungs- und Ausstattungsmaßnahmen von Kultureinrichtungen (ortsfeste und kulturelle Träger mit...