Künstlerische Potenziale ausschöpfen

Seit 20 Jahren treffen sich einmal jährlich Dozent:innen und Absolvent:innen des ehemaligen Studiengangs Lichtgestaltung an der Bayerischen Theaterakademie August Everding. Eine Teilnehmerin berichtet

Es ist bereits eine 20-jährige Tradition, dass sich Dozent:innen und Absolvent:innen, die aus dem Studiengang Lichtgestaltung der Bayerischen Theaterakademie August Everding und dem Verein Lichtgestaltung e. V. hervorgegangen sind, am 1. Mai in München zu einem Erfahrungsaustausch treffen. Den Vorsitz hat die ehemalige Leiterin des Studiengangs, Martemaria Scheunemann, dieses Mal vertreten durch ihre Tochter, der Juristin Ana Scheunemann.

Organisiert wird das Treffen von Benjamin Schmidt, der seit 2001 als Lichtdesigner und Leiter der Beleuchtungsabteilung an der Theaterakademie und dem Prinzregententheater beschäftigt ist. Zusätzlich ist er als Gastdozent an der Musikhochschule und bei der IHK tätig. Der Faszination des Lichts haben sich auch alle Gäste auf unterschiedliche Weise verschrieben: Der Werdegang der Absolvent:innen ist vielfältig. Sie sind an nationalen und internationalen Häusern in Leitungspositionen tätig, erfolgreich auch als freie Künstler:innen und Unternehmer:innen in den Bereichen Theater, Oper, Konzert, Freilichtbühne, Ausstellungen, Installationen, Messen und Innenarchitektur. So auch Andreas Rehfeld, seit 2013 freier Lighting Designer (BTR 2/2022). Er ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 3 2022
Rubrik: Beruf und Bildung, Seite 78
von Eva Maria Fischer

Weitere Beiträge
Ein Schiff fährt um die Welt

Joseph Schmidt war nicht nur in Deutschland ein Star. Der weltweit erfolgreiche Tenor nahm zahlreiche Schallplatten auf, hatte eigene Rundfunksendungen und spielte in Filmen mit. Eine Karriere an der Oper blieb ihm aufgrund seiner Körpergröße von 1,54 Meter verwehrt. Am bekanntesten dürfte sein Film „Ein Lied geht um die Welt“ mit dem gleichnamigen Titelsong sein....

Leitfaden für Nachhaltigkeit

Die Idee zum „Theatre Green Book“ entstand im Winter 2019/2020 noch vor der Pandemie. Bei verschiedenen Akteuren der britischen Theaterbranche kam die Frage auf, wie Kulturinstitutionen ihren Beitrag zur Bekämpfung der Klimakrise leisten können. Konsens war, dass etwas getan werden muss, nur das Wie barg viele offene Fragen. Menschen aus sämtlichen...

Licht für unverfälschte Schönheit

Die Wirkung von Kunst entsteht im Zusammenspiel von Licht, Farbe und Raum. Besonders eindrücklich erleben Kunstinteressierte das in den wiedereröffneten Sammlungsräumen „Alte Meister“ im Städel Museum in Frankfurt am Main. Nach mehr als einem Jahr Planung und Umbau erscheinen die rund 400 ausgestellten Kunstwerke aus dem 14. bis 18. Jahrhundert in neuem Licht –...