„Alle hatten ein Lächeln übrig“

Autokino-Wohlgefühl, enorm unterhaltsam und mit ungewohnten Vorbereitungen: Als Alternative zu ihrer Heimstätte, dem London Coliseum, zeigte die English National Opera auf einem Parkplatz die Drive-in-Version von Puccinis „La Bohème“.

Das kurvige Gelände im Stadtteil Muswell Hill bringt die viktorianischen Plätze und Straßenzüge – ziegelrote, weiß verzierte Eleganz – kraftvoll zur Geltung. Trendige Delis und kleine Boutiquen locken die Passanten. Und sobald man die Kuppe des Hügels erreicht hat, rollt sich ganz London unter einem aus – ein überwältigender Anblick.

Einst lagen der Alexandra Palace und der Park, in dem er sich befindet, vor den Toren der Hauptstadt. Hier konnten die Londoner dem schmauchenden Atem der Industrialisierung entkommen.

„Ally Pally“, wie der im Zentrum thronende Prachtbau liebevoll genannt wird, eröffnete 1873 mit großem Tamtam, nur um 16 Tage später niederzubrennen. Zwei Jahre danach hatte man den gläsernen Palast nach neuen Entwürfen wieder hochgezogen. Konzerthalle, Theater, Zirkus, Rennbahn, Bootsverleih – Alexandra Park und Palace boten alles, was sich das erstarkende Bürgertum der Ära nur wünschen konnte. In den Weltkriegen diente das Gelände als Lager für Flüchtlinge, „enemy aliens“ oder Armeen. 1936 rief die BBC hier oben den ersten vollumfänglichen Fernsehservice der Welt ins Leben. Aber im Prinzip hat sich in 150 Jahren weder an der Funktion noch der Magie dieses ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent der Bühnentechnischen Rundschau? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle Bühnentechnische-Rundschau-Artikel online lesen
  • Zugang zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von Bühnentechnische Rundschau

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

BTR Ausgabe 6 2020
Rubrik: Thema: Produktionen, Seite 36
von Wiebke Roloff Halsey

Weitere Beiträge
Latitude and light

The waiting in Clermont-Ferrand (population: 144,000) is over. It took a long time for the town to get an adequately sized, modern theatre but it was worth it, and worth the 38-million-euro budget – of which 6 million came from Paris and 32 million from the local and regional authorities. In just three years, Portuguese architect Eduardo Souto de Moura has created...

Büchermarkt 6/2020

Neue Ausstellungs­gestaltung 03 – new exhibition design 03
von Uwe J. Reinhardt und Philipp Teufel (Hrsg.)
516 Seiten, 1000 Fotos, 21 × 22,7 cm, Hardcover, Deutsch und Englisch.
ISBN 978-3-89986-320-8
av edition, Stuttgart 2020
EUR 79,00

„Bereits seit einigen Jahren werden Rufe nach einer Erneuerung des Museums laut. Spätestens die Corona-Pandemie führte uns jedoch...

Inklusiv und innovativ

Die Freie Bühne München wurde 2013 von Angelica und Marie-Elise Fell als Verein gegründet und ist das erste inklusive Theater in Bayern mit professionellen Produktionen. Es steht allen Menschen offen, ob mit oder ohne Beeinträchtigung. Dem Theater ist eine dreijährige Schauspielausbildung angegliedert. Alle Stücke werden von Ensemble und Leitung gemeinsam...