sieger: ben duke...

und Raquel Meseguer sind die Kompanie Lost Dog. Schon zweimal gewannen sie wichtige britische Preise, 2005 einen «New Choreography Award» des Bonnie Bird Choreography Fund und den Preis der Robin Howard Foundation Commission 2007. Jetzt haben sie den mit 25.000 Pfund dotierten «Place Price» für ihr Stück «It needs horses» erhalten. Es geht um einen verarmten Zirkusdirektor und seinen verwahrlosten Assistenten, die um ihr letztes Publikum kämpfen.

Ein wenig erinnerte dies die Jury an die Situation des zeitgenössischen Tanzes in England, der zugleich «zugänglich und herausfordernd, komisch und ernsthaft» sein soll – sowohl in der Vorstellung des Arts Council als auch des Publikums, das ebenfalls mit mehr als der Hälfte der Stimmen für die an Samuel Beckett erinnernde Zustandsbeschreibung der Kunst gestimmt hat. Duke und Raquel Meseguer stehen nun in einer Reihe mit den Gewinnern früherer Jahre, Rafael Bonachela und Hofesh Shechter.

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Juli 2011
Rubrik: menschen, Seite 27
von