Tanz im TV

Die Tanz-Highlights des Monats im Fernsehen: u. a. «Schwanensee» von Nureyev und ein Film über Heike Hennig.

«Ich will das Wort ‹alt› in diesem Raum nicht mehr hören!», ruft Horst Dittmann, einer von vier Ballett-Tänzern der Leipziger Oper, die schon lange nicht mehr tanzen. Die Choreografin Heike Hennig hatte sie 2005 auf die große Bühne zurückgeholt, ihr Stück «Zeit – tanzen seit 1927» konfrontierte Horst Dittmann, Ursula Cain, Christa Franze und Siegfried Prölß mit Breakdancern, die ihre Kinder sein könnten. Später entstand der Dokumentarfilm «tanz mit der zeit».

Ausschnitte aus dem Stück von Heike Hennig bilden eine Art Refrain des Films von Trevor Peters, der sich den vier reifen Persönlichkeiten liebenswürdig nähert und feststellt, dass an den vier Tänzern zwischen 65 und 80 Jahren nichts alt ist, ausgenommen ihr Alter. arte zeigt die Dokumentation am 12. Dezember um 23.30 Uhr.

3sat, www.3sat.de
24. Dez., 20.15h: Schwanensee, Ch.: Nureyev, Wiener Staatsopernballett, mit den Solisten Margot Fonteyn und Rudolf Nureyev, Wiener Staatsoper, 1967

arte, www.artepro.com
6. Dez., 11.30h: Cie Mana: Attente: Das Tanzkunstvideo verbindet eine Bühnenperformance des Choreografen Alain Imbert mit Aufnahmen, die Kameramann und Regisseur Gontran Froehly in Aserbaidschan gedreht hat
12. Dez., 23.30h; ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2009
Rubrik: Service, Seite 42
von

Vergriffen