A sea of being

Laurent Zieglers geheimnisvolle Tanztraumbilder

Die Bäume, der Duft nach Erde, Holz und Schnee. Ein Rascheln von Stoff im Unterholz. Es ist nur ein Moment, ein einzigartiger. Der Wiener Fotograf Laurent Ziegler und die Tänzerin Mirjam Morad haben einen Spaziergang gemacht. Wer betrachtet, was sie davon mitgebracht haben, sieht sofort: Die beiden haben alles genau geplant. Sie im Hochzeitskleid an einem Abhang im Frost, das Gesicht unter dem Schleier verborgen. Hinter dieser kühlen Braut hält sich dünn der Schnee im Tannengeäst, das nach ihr zu greifen scheint, wie um sie vor einem Sturz zu bewahren.

Dazu gehört ein zweites Bild, in dem sich das abschüssige Gelände fortsetzt. Von weiter oben hat der Wind einige Fähnchen Schnee hergeweht. Kerzengerade wachsende Bäume graben ihre Wurzeln ins Erdreich und halten es fest. Und da heraus kommt eine schwarz vermummte und ummantelte Gestalt auf die Kamera zu, die Arme erhoben, in Richtung Himmel oder Hochnebel gestikulierend. Es war ein Winter im Wald auf dem berühmten Berg Semmering, wo sich die Bundesländer Steiermark und Niederösterreich verschwiegene Grenzen teilen. An diesen Hausberg hat die Wiener Hautevolee des Fin de Siècle einst Villen, Schlösschen und Hotels gebaut. Heute ist ...

Weiterlesen mit dem digitalen Monats-Abo

Sie sind bereits Abonnent von tanz? Loggen Sie sich hier ein
  • Alle tanz-Artikel online lesen
  • Zugang zur tanz-App und zum ePaper
  • Lesegenuss auf allen Endgeräten
  • Zugang zum Onlinearchiv von tanz

Sie können alle Vorteile des Abos
sofort nutzen

Digital-Abo testen

Tanz Dezember 2016
Rubrik: Bewegung, Seite 4
von Helmut Ploebst